News: Mini John Cooper Works GP Concept gibt Vorgeschmack auf renntaugliches Straßenmodell

"Race Feeling aus Tradition"

 
Mit der Konzeptstudie John Cooper Works GP Concept bietet MINI auf der IAA 2017 in Frankfurt einen Vorgeschmack auf ein extrem dynamisches Serienmodell mit Rennstreckentauglichkeit. Das vom Motorsport inspirierte Design verspricht intensives Race Feeling auch auf der Straße.
 
Kompakte Abmessungen, kurze Überhänge, große Spurweiten, ein optimiertes Gewicht, ein tiefer Fahrzeugschwerpunkt und eine ausgewogene Achslastverteilung sind konstruktive Prinzipien für den Erfolg von MINI im Motorsport. Diese Eigenschaften greift auch der John Cooper Works GP Concept auf, mit groß dimensionierten Front- und Heckschürzen, aerodynamisch optimierten Seitenschwellern und einem markanten Dachspoiler. Die Karosseriefarbe Black Jack Anthracite mit Akzenten in Curbside Red metallic und Highspeed Orange unterstreicht die extreme Sportlichkeit. Deutlich sichtbar ist auch der Einsatz von carbonfaserverstärktem Kunststoff (CFK) und weiteren Leichtbaumaterialien. 
 
Das Interieur wurde auf das Wesentliche reduziert: Eins Überrollkäfig, Schalensitze, ein puristisch gestaltetes Cockpit und der Verzicht auf eine Fondsitzbank stehen für die die sportlichen Ambitionen der Konzeptstudie. Die Reduzierung auf das Wesentliche geht dabei mit modernster Digitalisierung einher. Das MINI Head-Up-Display erleichtert die Konzentration auf das Renn- und Fahrgeschehen. Die Fahrwerkseinstellung erfolgt über ein Touch Display im Zentralinstrument.
 
Weitere Informationen zum MINI Fahrzeugprogramm unter www.mini.de
 
 
red/mini/09/2017

Medien

MINI John Cooper Works GP Concepts 2017
United Kingdom gambling site click here