E-Mobil: BMW Plug-in-Hybrid 530e iPerformance schafft bis zu 50 Kilometer rein elektrisch

"BMW macht blau"

 
BMW präsentiert die erste Plug-in-Hybrid-Variante der neuen 5er Baureihe. Der 530e iPerformance bietet die Möglichkeit des lokal emissionsfreien elektrischen Fahrens von bis zu 50 Kilometern. Auf der Antriebsseite kombiniert der 530e iPerformance die Technologie BMW eDrive mit einem BMW TwinPower Turbo Benzinmotor zu einem effizienten und dynamischen Plug-in-Hybrid-Antrieb.
 
Der moderne Elektromotor des BMW eDrive Antriebs leistet 83 kW/113 PS und stellt ein maximales Drehmoment von 250 Nm zur Verfügung, der Vierzylinder-Verbrennungsmotor mit 2,0 Liter Hubraum produziert seinerseits 135 kW/184 PS und 320 Nm Drehmoment. So angetrieben, realisiert der BMW 530e iPerformance einen CO2-Ausstoß von lediglich 44 g/km. Die Systemleistung von 185 kW/252 PS und 420 Nm maximales Drehmoment beschleunigen den BMW 530e iPerformance in 6,2 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und ermöglichen ihm eine Höchstgeschwindigkeit von 235 km/h. Im praktischen Fahrbetrieb ergibt sich dabei eine Reichweite von bis zu 650 Kilometern. 
 
Rein elektrisch fährt der BMW 530e iPerformance bis zu 50 Kilometer weit. Die Höchstgeschwindigkeit mit reinem E-Antrieb liegt bei 140 km/h. Gemeinsam treiben Elektromotor und Verbrennungsmotor über das serienmäßige 8-Gang Steptronic Getriebe die Hinterräder der Limousine an. Durch die Anordnung des Elektromotors vor dem Getriebe werden die Getriebeübersetzungen auch bei rein elektrischem Antrieb genutzt. So kann auf die Verwendung eines Drehmomentwandlers verzichtet werden, was das Mehrgewicht der zusätzlichen Antriebseinheit zu einem guten Teil ausgleicht.
 
Der Hochvolt-Energiespeicher aus Lithium-Ionen-Zellen mit einer Gesamtkapazität von 9,2 kWh wurde platzsparend unterhalb der Fondsitzbank positioniert und verfügt über eine effiziente Kältemittelkühlung mit hochintegriertem Niedertemperaturkreislauf. Durch diese Integration verfügt der BMW 530e iPerformance über 410 Liter Kofferraumvolumen und einen ebenen Kofferraumboden. Während der BMW 530e iPerformance geparkt ist, kann der Hochvoltspeicher über eine konventionelle Haushaltssteckdose in weniger als fünf Stunden oder an einer BMW i Wallbox (3,7 kW Ladeleistung) in nicht einmal drei Stunden vollständig geladen werden. 
 
Mit dem BMW Digital Charging Service bietet BMW als weltweit erster Automobilhersteller einen Dienst für vorausschauendes, komfortables, kosteneffizientes und grünstrom-optimiertes Laden an. Dabei wird der Ladeprozess stets so gestaltet, dass das Fahrzeug zur gewünschten Abfahrtzeitüber die vollständige Batteriekapazität verfügt – und auf Wunsch außerdem einen vorklimatisierten Innenraum aufweist. 
 
Beim tarifoptimierten Laden richtet der Service den Ladeplan am Stromtarif des Kunden aus. Das Fahrzeug lädt zu minimalen Stromkosten. Beim solaroptimierten Laden kann in Verbindung mit einer BMW Wallbox Connect vorzugsweise Strom aus der heimischen Photovoltaikanlage für den Ladeprozess berücksichtigt werden. Dazu wird auf Basis der Leistungsdaten der Anlage und der aktuellen Wettervorhersage die Menge des lokal erzeugten Solarstroms prognostiziert. Sind die notwendigen Messeinrichtungen installiert, kann anhand dieser Daten auch ermittelt werden, welcher Anteil des Solarstroms zum Zeitpunkt seiner Erzeugung nicht im Haus verbraucht wird und daher für nahezu emissionsfreie Mobilität genutzt werden kann. So werden rein elektrisch beziehungsweise elektrifiziert angetriebene Fahrzeuge bestmöglich in die häusliche Umgebung und das individuelle Energiekonzept des Kunden integriert. 
 
Zusätzlich wird von 2018 an für den BMW 530e iPerformance die Option BMW Wireless Charging zum Laden der Hochvoltbatterie angeboten. Bei dieser Technologie wird die Energie kabellos übertragen. Das von BMW in Form eines Prototypen vorgestellte System besteht aus einer Bodenplatte mit integrierter Primärspule, die beispielsweise in einer Garage, aber auch im Freien installiert werden kann, und einer am Fahrzeugunterboden angebrachten Sekundärspule. Zwischen den Spulen wird ein magnetisches Wechselfeld erzeugt, mit dem die elektrische Energie berührungslos, ohne Ladekabel und mit einer Leistung von bis zu 3,2 kW übertragen wird. Bei dieser für den Kunden besonders komfortablen Form der Stromversorgung für die Hochvoltbatterie dauert der Ladevorgang rund dreieinhalb Stunden. 
 
Optisch ist der BMW 530e iPerformance an blauen Zwischennierenstäbe im Fahrzeuggrill, blauen Radnabenabdeckungen, der auf der Fahrerseite zwischen vorderem Radlauf und A-Säule platzierten Ladedose, den „eDrive“-Emblemen seitlich auf den C-Säulen und natürlich dem Schriftzug „530e“ auf der Kofferraumklappe zu erkennen.
 
Der BMW 530e iPerformance verfügt über den eDrive Taster in der Mittelkonsole sowie spezifische Designs der Anzeigen des Kombiinstruments vor dem Fahrer und des zentralen Informationsbildschirms. Über den eDrive Taster kann die Wirkungsweise des BMW eDrive zusätzlich zum Fahrerlebnisschalter mit seinen Einstellungen SPORT, COMFORT und ECO PRO auf die jeweilige Fahrzeugnutzung abgestimmt werden. Dazu stehen drei Fahrmodi zur Verfügung: AUTO eDRIVE, MAX eDRIVE und BATTERY CONTROL. 
 
AUTO eDRIVE stellt in allen Fahrsituationen ein optimales Zusammenspiel von Verbrennungs- und Elektromotor sicher und ermöglicht eine rein elektrische Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h. Als Grundeinstellung wird dieser Modus automatisch nach jedem Neustart des Fahrzeugs aktiviert. 
 
Im Modus MAX eDRIVE fährt der BMW 530e iPerformance rein elektrisch. Dazu nutzt er die volle Leistung des Elektroantriebs und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h. Der Zustart des Verbrennungsmotors ist jedoch jederzeit per Kickdown-Stellung des Fahrpedals möglich, was sich immer dann anbietet, wenn zusätzlicher Kraftbedarf, zum Beispiel bei einem Überholvorgang, gewünscht wird. 
 
Im Modus BATTERY CONTROL hat der Fahrer die Möglichkeit, manuell das Ladeniveau der Hochvoltbatterie einzustellen. Der Zielwert kann dafür in einem Bereich zwischen 30 und 100 Prozent des maximalen Ladezustands festgelegt werden und ist somit für rein elektrisches Fahren zu einem späteren Zeitpunkt reserviert. Das intelligente Batteriemanagement des BMW 530e iPerformance hält den Ladezustand der Hochvoltbatterie auf dem gewählten Niveau konstantoder hebt diesen auf den zuvor eingestellten Wert an, indem der Elektromotor als Generator fungiert. Auf diese Weise ist es im Modus BATTERY CONTROL möglich, beispielsweise während einer Autobahnfahrt den Stromvorrat zu schonen oder sogar zu erhöhen und so eine folgende Innerortspassage lokal emissionsfrei absolvieren zu können. 
 
Weitere Informationen zum BMW Fahrzeugprogramm unter www.bmw.de
 
 
red/bmw/05/2017

Medien

BMW 530e iPerformance
United Kingdom gambling site click here