E-Mobil: MINI geht mit dem Plug-in-Hybrid Cooper S E Countryman ALL4 an den Start

"Mit Kabelanschluss"

 
Mit dem Cooper S E Countryman ALL4 geht MINIs erstes Modell mit Plug-in-Hybrid-Antrieb an den Start. Der Antrieb besteht aus einem Dreizylinder-Ottomotor und einem Synchron-Elektromotor. Gemeinsam erzeugen sie eine Systemleistung von 165 kW/224 PS. MINI gibt für den Cooper S E Countryman ALL4 einen Verbrauch von 2,3 - 2,1 Litern je 100 Kilometer und einen CO2-Wert von 52 - 49 Gramm pro Kilometer an. Er kann nicht nur im Stadtverkehr, sondern auch weit darüber hinaus rein elektrisch fahren – mit einer Höchstgeschwindigkeit von125 km/h und einer Reichweite von bis zu 42 Kilometern. 
 
Unter der Fronthaubearbeitet ein Dreizylinder-Ottomotor mit MINI TwinPower Turbo Technologie aus der jüngsten Antriebsgeneration von BMW. Aus einem Hubraum von 1,5 Litern mobilisiert der Antrieb seine Höchstleistung von 100 kW/136 PS. Das maximale Drehmoment von 220 Newtonmetern steht bereits bei 1 250 min-1 zur Verfügung. Im MINI Cooper S E Countryman ALL4 wird der Verbrennungsmotor mit einem modifizierten 6-Gang Steptronic Getriebe kombiniert. Er überträgt seine Kraft nach dem für MINI typischen Prinzip an die Vorderräder. Unterhalb des Gepäckraumbodens ist als zweite Kraftquelle der Elektromotor des MINI Cooper S E Countryman ALL4 untergebracht. Der nach dem Prinzip eines Hybrid-Synchronmotors konstruierte Elektroantrieb weist eine vor allem in Relation zu seiner Größe und seinem Gewicht besonders hohe Leistung von 65 kW/88 PS auf und erzeugt ein maximales Drehmoment von 165 Newtonmetern, das in charakteristische Weise unmittelbar aus dem Stand heraus zur Verfügung steht. Darüber hinaus zeichnet er sich durch eine auch in hohen Drehzahlbereichen konstante Kraftentfaltung und einen sehr hohen Wirkungsgrad aus. Der Elektromotor leitet seine Kraft über ein zweistufiges Eingang-Getriebe an die Hinterachse.
 
Unmittelbar vor dem Elektromotor, unterhalb der Fondsitzbank ist die Lithium-Ionen Hochvoltbatterie angeordnet. Sie setzt sich aus fünf Modulen mit jeweils 16 Batteriezellen zusammen und wird ebenso wie der Elektromotor im Werk Dingolfing, dem Kompetenzzentrum der BMW Group für eDrive Technologie, gefertigt. Die Hochvoltbatterie verfügt über eine Kapazität von 7,6 kWh. Sie kann an einer Wallbox, die eine Ladeleistung von 3,6 kW bietet, innerhalb von 2:30 Stunden vollständig aufgeladen werden. Für das Aufladen an einer herkömmlichen Haushaltssteckdose müssen 3:15 Stunden einkalkuliert werden.
 
Für sportliche Spurtmanöver steht die Gesamtsystemleistung von 165 kW/224 PS und das kombinierte Drehmoment von 385 Newtonmetern zur Verfügung. Der MINI Cooper S E Countryman ALL4 beschleunigt in 6,8 Sekunden von null auf 100 km/h.
 
Wird beim Fahren jeweils nur einer der beiden Motoren genutzt, kann der zweite jedserzeit zur Optimierung der Traktion, hinzugeschaltet werden. Das Signal dazu geht vom Steuergerät der Dynamischen Stabilitäts Control (DSC) aus, das permanent sowohl die Fahrsituation als auch den Fahrerwunsch analysiert. In der Standardeinstellung AUTO eDRIVE fährt der MINI Cooper S E Countryman ALL4 bis zu einer Geschwindigkeit von 80 km/h rein elektrisch. Bei höherem Tempo sowie bei besonders intensiver Lastanforderung wird der Verbrennungsmotor automatisch hinzugeschaltet. Im Modus MAX eDRIVE wird das Fahrzeug mit bis zu 125 km/h allein vom Elektromotor angetrieben. Außerdem kann der Modus SAVE BATTERY gewählt werden, um die Kapazität der Hochvoltbatterie zu schonen beziehungsweise ihren Ladezustand auf mindestens 90 Prozent der Gesamtkapazität zu erhöhen, damit genügend elektrische Energie für ein späteres lokal emissionsfreies Fahren zur Verfügung steht. Ist der MINI Cooper S E Countryman ALL4 mit einem Navigationssystem ausgestattet, sorgt bei aktivierter Zielführung das vorausschauende Energiemanagement dafür, dass geeignete Streckenabschnitte  rein elektrisch gefahren werden. Unter Berücksichtigung der Navigationsdaten wird dazu die Betriebsstrategie des Hybrid-Systems darauf ausgelegt, die Energiekapazitäten der Hochvoltbatterie in maximalem Umfang zu nutzen.
 
Hinweise auf den Plug-in-Hybrid-Antrieb des MINI Cooper S E Countryman ALL4 geben modellspezifischen Designmerkmale. Der Anschluss für das Ladekabel befindet sich hinter einer Klappe im Bereich des linken Side Scuttle. Weitere Merkmale sind das modellspezifische „e“ Badge auf den Side Scuttles und ein gelbes „S“ im Modellschriftzug am Heck sowie auf dem Kühlergrill und den Einstiegsleisten. Zu den Besonderheiten im Cockpit gehören die in Gelb gehaltene Start-/Stop-Einheit im Zentrum der Toggle-Schalterleiste sowie eine Leistungsanzeige im Kombiinstrument auf der Lenksäule. Serienmäßig verfügt der MINI Cooper S E Countryman ALL4 über das Radio MINI Visual Boost mit einem 6,5 Zoll großen Farbdisplay im  Zentralinstrument. Dort werden unter anderem neben dem MINI Country Timer auch der Ladezustand der Hochvoltbatterie sowie Informationen über den per eDrive Toggleschalter gewählten Betriebsmodus des Hybrid-Antriebs dargestellt.
 
Weitere Informationen zum MINI Fahrzeugprogramm unter www.mini.de
 
 
red/mini/05/2017

Medien

MINI Cooper S E Countryman ALL4
United Kingdom gambling site click here