autosuche

News: BMW trumpft mit dem neuen X7 SUV im Luxussegment auf

"Groß und luxuriös"

 
Mit dem neuen X7 bietet BMW erstmals ein Sports Activity Vehicle (SAV) im Luxussegment an. Zugleich bietet das neue Mitglied der X Modell Reihe fortschrittliche Antriebs- und Fahrwerkstechnik für Offroad-Perfomance auf unbefestigtem Terrain sowie Fahrkomfort und agilem Handling auf der Straße.
 
Die Stattlichen Abmessungen mit einer Länge von 5 151 Millimetern, einer Breite von 2 000 Millimetern, einer Höhe von 1 805 Millimetern und einem Radstand von 3 105 Millimetern positionieren den X7 als neues Oberhaupt der BMW SUV. Für klare Präsenz sorgt die ausdrucksstarke Front mit einer besonders großen BMW Niere. Der BMW X7 ist serienmäßig mit LED-Scheinwerfern ausgestattet. Das optionale BMW Laserlicht erzielt eine Fernlichtreichweite von bis zu 600 Metern und ist an blauen, x-förmigen Elementen im Inneren der Scheinwerfer zu erkennen. In der Seitenansicht dominieren große Fensterflächen, die hohe Bodenfreiheit und die lange Dachlinie. Zur modernen Heckgestaltung tragen horizontale Linien, flache LED-Leuchten und die zweigeteilte Gepäckraumklappe bei.
 
Umfangreiche Chrom-Elemente unterstreichen die luxuriöse Eleganz des BMW X7. Serienmäßig ist er mit 20 Zoll großen Leichtmetallrädern ausgestattet. Die Auswahl der als Sonderausstattung erhältlichen Leichtmetallräder umfasst Varianten in den Größen 21 und 22 Zoll.
 
Das zur Markteinführung verfügbare Antriebsportfolio umfasst einen 340 kW/462 PS starken V8-Ottomotor im X7 xDrive50i (in Europa nicht verfügbar), einen Reihensechszylinder-Ottomotor mit 250 kW/340 PS für den X7 xDrive40i sowie zwei Reihensechszylinder-Dieselantriebe mit 195 kW/265 kW im X7 xDrive30d  beziehungsweise 294 kW/400 PS im X7 M50d. Die Antriebseinheiten erfüllen die Bestimmungen der Emissionsnorm Euro 6d-TEMP.
 
Alle Motoren werden mit einem 8-Gang Steptronic Getriebe kombiniert. Auf die Fahrbahn oder auch auf unbefestigtes Terrain gelangt ihre Kraft über den intelligenten Allradantrieb BMW xDrive. Er zeichnet sich durch eine effizienzoptimierte Steuerung und eine hinterradbetonte Abstimmung aus. Für ein weiteres Plus an Fahrdynamik sorgt das M Sportdifferenzial mit elektronisch geregelter Sperre im Hinterachsgetriebe, das serienmäßig im BMW X7 M50d und optional im BMW X7 xDrive50i sowie im BMW X7 xDrive40i eingesetzt wird.
 
Weitere Informationen zum BMW Fahrzeugprogramm unter www.bmw.de
 
red/bmw/10/2018
 

Medien

BMW X7 2018
United Kingdom gambling site click here