autosuche

News: BMW M8 bei letzten Testfahrten auf der Grand-Prix-Rennstrecke in Estoril

"M8 mit V8"

 
Dem neuen BMW 8er Coupé und Cabrio folgt das Topmodell M8. BMW testet derzeit auf der Grand-Prix-Rennstrecke im portugiesischen Estoril einen Prototypen des künftigen M8 Coupés. Beim Topmodell des Luxuscoupés fließt das umfassende Motorsport-Knowhow der BMW M GmbH von der Rennstrecke in die Serie. Für höchste längs- und querdynamische Fahreigenschaften sind Gewichtsoptimierung, Schwerpunktlage, Achslastverteilung, Radstandlänge und Spurweitengröße sowie eine hohe Steifigkeit von Karosserie und Fahrwerk wichtige Bedingungen. Sämtliche Fahrwerksbauteile wurden fürs den M8 in Hinblick auf M spezifische Kinematik- und Elastokinematik-Eigenschaften neu ausgelegt. 
 
Für standesgemäße Leistung sorgt die jüngste Ausführung des von der BMW M GmbH entwickelten V8-Motors. Das Hochdrehzahl-Triebwerk verfügt über M TwinPower Turbo Technologie und entwickelt eine Höchstleistung von mehr als 440 kW/600 PS. Der charakterstarke Sound des V8 wird durch eine klappengesteuerte Abgasanlage zusätzlich betont. Die Kraft des V8-Motors wird an ein 8-Gang M Steptronic-Getriebe übertragen. Auf die Straße gelangt das Antriebsmoment über den im BMW M5 erstmals vorgestellten Allradantrieb M xDrive mit agiler, hinterradbetonter Auslegung. Es versorgt die Vorderachse nur dann mit Antriebskraft, wenn die Hinterräder an die Grenzen ihrer Möglichkeiten zur Kraftübertragung gelangen. Der M Dynamic Modus ermöglicht dabei auch kontrollierte Drifts. Darüber hinaus lässt sich bei deaktivierter Fahrstabilitätsregelung DSC der Modus 2WD für reinen Hinterradantrieb und ein maximal puristisches Fahrerlebnis ohne einschränkende Regelsysteme aufrufen.
 
Für höchste Agilität und zugleich bestmögliche Traktion unter allen Fahrbahn- und Wetterbedingungen sorgt auch das Aktive M Differenzial im Hinterachsgetriebe, das ebenfalls vollvariabel ausgelegt ist und eine Sperrwirkung zwischen null und 100 Prozent erzeugt.
 
Der neue M8 ist zudem mit einer M Compound Bremsanlage ausgestattet, die für hohen Bremskomfort, eine exakte Dosierbarkeit und eine stabile Verzögerungsleistung sorgt. Eine optionale M Carbon-Keramik Bremse bietet eine nochmals gesteigerte Bremsleistung mit maximaler thermischer Standfestigkeit und eine besonders hohe Verschleißfestigkeit. Serienmäßig sind 19 Zoll große M Leichtmetallräder verbaut. Optional werden auch 20 Zoll Räder angeboten.
 
Ebenso wie die Antriebs- und Fahrwerkstechnik befindet sich auch das Exterieurdesign des neuen M8 in der finalen Phase des Serienentwicklungsprozesses. Mit großen, funktional bedingten Lufteinlässen an der Fahrzeugfront, M spezifischen Merkmalen für optimierte Aerodynamik-Eigenschaften und vier in die Heckschürze integrierten Abgasendrohren tragen die getarnten Prototypen bereits die klassischen Designelemente eines BMW M Modells.
 
Neben dem BMW M8 Coupé befinden sich aktuell mit dem M8 Cabrio und dem M8 Gran Coupé zwei weitere Modellvarianten in der Entwicklungsphase.
 
Weitere Informationen zum BMW Fahrzeugprogramm unter www.bmw.de
 
red/bmw/11/2018
 

Medien

BMW M8 2018
United Kingdom gambling site click here