autosuche

News: Toyota Gazoo Racing sorgt beim neuen GR Supra 3.0 für Agilität

"Sportwagen in Reinform"

 
Toyota pöräsentiert auf der North American International Auto Show in Detroit im Januar 2019 den neuen GR Supra 3.0. Wie die Vorgänger besitzt die Neuauflage des Sportwagens auch einen Reihensechszylinder-Frontmotor und Hinterradantrieb. 
 
Der 3,0-Liter-Motor mit Twin-Scroll-Turbolader produziert 340 PS Leistung und 500 Nm Drehmoment. In Verbindung mit einem Achtgang-Automatikgetriebe liefert soll der Benziner eine gleichmäßige und kraftvolle Beschleunigung und ein,über das gesamte Drehzahlband, üppiges Drehmoment bieten. Für den Feinschliff an Agilität, Stabilität und Handling des neuen GR Supra sind die Rennsport-Profis von Toyota Gazoo Racing (GR) verantwortlich. Getestet wurds dazu insbesondere auf der Nordschleife des Nürburgrings und auf den umliegenden Straßen.
 
Für die Abmessungen des neuen GR Supra 3.0, gaben vor allem die Agilität und Handling-Eigenschaften den Ausschlag. Ausgangspunkt war das „goldene Verhältnis“ von 1,55 zwischen Radstand und Spurweite, sowie eine Gewichtsverteilung von 50:50, was zusammen ein ideales Gleichgewicht aus Wendigkeit und Stabilität ermöglicht. 
 
Das Karosseriedesign folgt dem „Condensed Extreme“ Thema, das Toyota bereits mit dem Konzeptfahrzeug FT-1 zeigte. Für den dynamischen Auftritt sorgen unter anderem der kurze Radstand mit großen Rädern und breiter Spur, die straff geschnittene Zweisitzer-Kabine sowie die lange Motorhaube. Das „Double-bubble“-Dach aus der Toyota Sportwagen-Historie, reduziert die Stirnfläche des Fahrzeugs und damit den Luftwiderstand.
 
Das Frontdesign ist von der vierten Generation des Supra inspiriert, mit einem markanten Grill, zwei großen Lufteinlässen und adaptiven Scheinwerfern mit Sechs-Linsen-LED-Einheiten. Die Seitenansicht wird von einer dynamischen Linie geprägt, die von der niedrigen Motorhaube bis zum Heck verläuft. Schwarze Säulen und Charakterlinien betonen die straffe und kompakte Erscheinung der nach hinten geneigten Fahrgastzelle. Geschmiedete Leichtmetallräder im 19-Zoll-Format mit schwarzen und polierten Speichen gehören in Europa zur Serienausstattung.    
 
Das Cockpit mit flacher und schmaler Armaturentafel ist inspiriert von Einsitzer-Rennwagen und soll dem Fahrer dabei helfen, sich ganz auf das Fahren zu konzentrieren. Die wichtigsten Regler sind so gruppiert, dass sie schnell und einfach bedient werden können. Die asymmetrische Mittelkonsole bildet die Grenze zwischen dem eng anliegenden Fahrerbereich und der etwas offeneren Zone für den Beifahrer. Zur Ausstattung zählen unter anderem ein hochauflösendes 8,8 Zoll Fahrer-Display mit 3D-Drehzahlmesser und Schaltpunktanzeige im Zentrum, digitaler Geschwindigkeitsanzeige links sowie Infotainment- und Navigationshinweisen rechts, ein 8,8-Zoll-Multimedia-Display mit Touchscreen-Funktion, sowie beheizbare und elektrisch verstellbare Sportsitze in Leder oder einer Kombination mit perforiertem Alcantara.
 
Serienmäßig an Bord sind außerdem eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Navigationssystem, eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Stop-and-Go-Funktion, ein schlüsselloses Zugangs- und Startsystem, Regensensor und Rückfahrkamera, und ein Infotainment-System mit zehn Lautsprecher, Bluetooth und ein USB-Anschluss. Die Sicherheitsausstattung umfasst das Safety+ Paket mit Toter-Winkel-Überwachung, Spurverlassenswarner, Rear-Cross Traffic Alert, Rear-End Collision Alert und intelligenten Parksensoren mit automatischer Bremsfunktion. Eine Alarmanlage und das Notrufsystem E-Call sind ebenfalls dabei.
 
Zusätzlich wird ein Premium Paket angeboten, das eine schwarze Lederausstattung, ein JBL Premium Soundsystem mit zwölf Lautsprechern, ein Head-up-Display sowie eine kabellose Ladefunktion für das Smartphone umfasst.
 
Der 340 PS starke Reihensechszylinder-Motor ist mit einer Achtgang-Automatik gekoppelt und beschleunigt der GR Supra in 4,3 Sekunden von null auf 100 km/h. In Europa ist der Sportwagen mit einem aktiven Differenzial ausgerüstet, das sowohl beim Beschleunigen als auch beim Verzögern die Kräfte schnell zwischen den Rädern verteilt. Die elektrische Servolenkung bietet einen Sport- und einen Komfort-Modus, während an den Bremsen Vierkolben-Bremssättel von Brembo zupacken.
 
Die Radaufhängung besteht aus Zweigelenk-MacPherson-Federbeinen vorne und einer Fünflenker-Achse hinten. Zugunsten der Handling-Präzision in Kurven sind der vordere Hilfsrahmen und die Querlenker an extrem steifen Befestigungspunkten montiert. Querlenker und Schwenklager bestehen aus Aluminium, was die ungefederte Masse des Fahrzeugs reduziert und zu Agilität und Effizienz beiträgt. 
 
Zum Start der neuen Supra Generation legt Toyota zudem die exklusive „A90 Edition“ auf. Die Bezeichnung zitiert den internen Modellcode und verweist zugleich auf die strenge Limitierung für die ersten 90 Interessenten. Der Toyota GR Supra A90 Edition enthält das Premium Paket und verfügt darüber hinaus über einen exklusiven grauen Mattlack, mattschwarze Aluminiumfelgen und eine rote Lederausstattung.
 
Die ersten Auslieferungen des neuen, in Graz (Österreich) produzierten, GR Supra 3.0 sollen im Spätsommer 2019 erfolgen. Die Preise starten bei 62.900 Euro.
 
Weitere Informationen zum Toyota Fahrzeugprogramm unter www.toyota.de
 
red/toyota/01/2019
United Kingdom gambling site click here