autosuche

News: Ferrari F8 Spider mit 720 PS starkem V8 Triebwerk löst 488 Spider ab

"Evolution der Gattung"

 
Ferrari stellt mit dem F8 Spider den jüngsten Neuzugang der exklusiven Reihe offener V8-Modelle vor, die mit dem 308 GTS 1977 ihren Anfang nahm. Der F8 Spider wurde parallel zu der Berlinetta F8 Tributo entwickelt, und wird den 488 Spider ersetzten. Dabei ist er weniger extrem als der 488 Pista Spider, aber sportlicher als der 488 Spider. Sein für das Cavallino Rampante typische kompakte und effiziente RHT (Retractable Hard Top) beeinflusst entscheidend die Linien.
 
Der V8 hat Leistung in bislang unerreichte Höhen geschraubt – nicht nur für Turbomotoren, sondern für Triebwerke jeder Art.  Der Motor ist eine Weiterentwicklung des V8, der vier Jahr in Folge (2016, 2017, 2018 und 2019) mit dem „International Engine of the Year Award“ ausgezeichnet wurde und außerdem zum besten Motor der letzten zwei Jahrzehnte gewählt wurde.
 
Die größte Errungenschaft des F8 Spider ist, dass er seine Leistung ohne Turboloch sofort auf die Straße bringt und gleichzeitig diesen einmaligen und sehr besonderen Sound dieses V8 bewahrt. Die erstaunliche Performance und das entwaffnend mühelose Handling des Autos wurden durch die Integration einer Reihe innovativer aerodynamischer Lösungen, die aus dem Rennsport stammen, ermöglicht.  
 
Ziel von Ferrari ist es, mit jedem neuen Modell aus Maranello neue Merkmale einzuführen und damit die Vorgängermodelle an allen Fronten zu übertreffen. Ingenieure und Designer stehen also stets vor der Herausforderung, kreative und technische Grenzen zu verschieben, indem sie neue bahnbrechende Lösungen schaffen und neue Maßstäbe für Exzellenz setzen. Mit dem neuen Modell ist ihnen dies erneut auf brillante Weise gelungen.   
 
Der neue V8 besitzt in allen technischen Spezifikationen Verbesserungen: Abgesehen davon, dass der Motor zusätzliche 50 PS liefert, ist der neue Ferrari auch noch 20 kg leichter als der Vorgänger. Er wiegt auch nur 20 kg mehr als der etwas extremere 488 Pista Spider. Aerodynamisch ist der F8 Spider deutlich effizienter und er ist mit der neuen Version 6.1 des Side Slip Control Systems ausgestattet. 
 
Mit einem Gesamthubraum von 3902 ccm bringt er bei 8.000 U/min 720 PS (530 kW) auf die Straße und bietet eine spezifische Leistung von 185 PS/l. Das maximale Drehmoment wurde im gesamten Drehzahlbereich erhöht und erreicht nun 770 Nm bei 3.250 U/min. Zu den Fahrdynamiklösungen gehört unter anderem eine neue Version des Ferrari Dynamic Enhancer (FDE), die jetzt auch in der Manettino-Position RACE aktiviert werden kann. Dadurch soll Performance an der Grenze noch leichter erreicht und kontrolliert werden können. Die Kraftübertragung erfolgt über ein 7-Gang F1-Getriebe mit Doppelkupplung. Der F8 Spider bschleunigt in 2,9 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 340 km/h.
 
Das Cockpit des F8 Spider bewahrt den klassischen, fahrerorientierten Stil der Mittelmotor-Berlinettas, mit neuartigen Lenkrad und neuen Sportsitzen. Die zentrale Schalter-Konsole sitzt jetzt in einer Aluminiumfassung, die sich bis in das Armaturenbrett hineinzieht. Außerdem trennt eine Schiene aus Karbonfaser die oberen und unteren Teile und sorgt so für eine klare, leichte Optik. In diesem Abschnitt ist auch der optionale 7-Zoll-Touchscreen auf der Beifahrerseite untergebracht und das Ganze wird durch das klassische Instrumenten-Cluster vervollständigt.
 
Weitere Informationen zum Ferrari Fahrzeugprogramm unter www.ferrari.com
 
red/ferrari/09/2019
 

Medien

Ferrari F8 Spider 2019

Bildergalerie

View the embedded image gallery online at:
https://motormobil.de/news/item/3309-news#sigProGalleria530cb03d28
United Kingdom gambling site click here