autosuche

News: Audi RS Q8 SUV-Coupé mit 600 PS starkem 4.0 TFSI Mildhybrid V8 Turbo-Benziner

"Q-önigsklasse"

 
Neues Topmodell der Q-Baureihe ist der 441 kW (600 PS) starken RS Q8 der Audi Sport GmbH. Sein turboaufgeladener 4.0 TFSI Mildhybrid V8 Motor liefert ein maximales Drehmoment von 800 Nm und beschleunigt das große SUV-Coupé mit der serienmäßigen Achtstufen-tiptronic und dem permanenten Allradantrieb quattro in 3,8 Sekunden von null auf 100 km/h und in 13,7 Sekunden von null auf 200 km/h. Bei 250 km/h wird elektronisch abgeregelt. Mit dem optionalen Dynamikpaket plus liegt die Höchstgeschwindigkeit bei 305 km/h.
 
Das Mildhybrid-System (MHEV) basiert auf einem 48 Volt-Hauptbordnetz. Das MHEV-Herzstück bildet ein Riemen-Starter-Generator, der mit der Kurbelwelle verbunden ist. Beim Verzögern und Bremsen kann er bis zu 12 kW Leistung in die kompakte Lithium-Ionen-Batterie rekuperieren. Geht der Fahrer im Geschwindigkeitsbereich zwischen 55 und 160 km/h vom Gas, wählt das Antriebsmanagement je nach Fahrsituation und Einstellung im Fahrdynamiksystem Audi drive select eine von zwei Lösungen: Der neue RS Q8 rekuperiert oder segelt bis zu 40 Sekunden lang mit ausgeschaltetem Motor. Bei Betätigung des Gaspedals startet der Riemen-Starter-Generator den Motor binnen Bruchteilen von Sekunden. Die MHEV-Technologie erlaubt den Start-Stopp-Betrieb bereits ab 22 km/h Restgeschwindigkeit. Für noch mehr Effizienz ist das Mildhybrid-System mit der Kamera-Sensorik vernetzt. Aus dem Stand heraus springt der Motor auch bei getretener Bremse an, sobald die Frontkamera detektiert, dass sich das Fahrzeug vor dem neuen RS Q8 in Bewegung setzt.
 
Als weiterer Effizienz-Baustein ist das System cylinder on demand (COD) an Bord. Bei geringer bis mittlerer Last und Drehzahl deaktiviert es in den oberen Gängen die Zylinder 2, 3, 5 und 8, indem es Einspritzung und Zündung abschaltet und die Ein- und Auslassventile schließt. Der Umschaltvorgang dauert nur Millisekunden und ist im Auto praktisch nicht wahrzunehmen. Im Vierzylinderbetrieb verlagern sich die Betriebspunkte der aktiven Zylinder zu höheren Lasten hin zu Kennfeldpunkten mit hohem Wirkungsgrad, während die deaktivierten Zylinder wie Gasfedern weitestgehend verlustfrei mitlaufen. Beim Tritt auf das Gaspedal werden sie sofort wieder zugeschaltet.
 
Serienmäßig ist der RS Q8 mit der Luftfederung adaptive air suspension sport mit RS-spezifischer Dämpferabstimmung ausgestattet. Sie erlaubt eine Spreizung zwischen einer komfortbetonten und einer extrem sportlichen Auslegung und variiert je nach Fahrsituation und Fahrerwunsch die Trimmlage der Karosserie um bis zu 90 Millimeter. Optional ist eine elektromechanische Wankstabilisierung (EAWS) erhältlich, die bei schneller Kurvenfahrt die Seitenbewegungen der Karosserie minimiert.
 
Durch die ebenfalls serienmäßige Allradlenkung werden bei niedrigem Tempo die Hinterräder bis zu 5 Grad gegensinnig zu den Vorderrädern eingelenkt und steigern so die Agilität. Zugunsten der Stabilität bei schnellen Spurwechseln schlagen sie bei hohen Geschwindigkeiten bis zu 1,5 Grad gleichsinnig zur Lenkrichtung der Vorderräder ein.
 
Äußerlich unterscheidet sich das Topmodell der Baureihe unter anderem durch den Oktagon-Singleframe mit RS-spezifischenr Kühlermaske in schwarz Hochglanz und schwarz glänzenden RS-Wabengitter, 22-Zoll-Aluminiumrädern im 10-Speichen-Stern-Design, seitlichen Lufteinlässen und dem Blade in schwarz Hochglanz, RS-spezifischer Heckschürze mit einer Diffusor-Spange in schwarz Hochglanz, RS-Dachkantenspoiler, sowie der zweiflutigen Abgasanlage mt ovalen Endrohren.
 
Der Innenraum des RS Q8 wartet mit einem ganz in Schwarz gehaltenen Dachhimmel aus Stoff, spezielle RS-Anzeigen in Audi virtual cockpit und MMI Display, RS-Sportsitze in schwarzem Perlnappa Leder/Alcantara mit Massagefunktion und Belüftung. Ein weiteres Designelement ist die breite, symmetrisch geschnittene Konsole des Mitteltunnels. Sie wird von Designelementen in Alu Race Anthrazit eingefasst. Zu dem umfangreichen Angebot von mehr als 30 Assistenzsystemen zählen unter anderem der Adaptive Fahrassistent, der Effizienzassistent, der Kreuzungsassistent, die Spurwechselwarnung und die Umgebungskameras.
 
Auf dem deutschen Markt ist der RS Q8 serienmäßig mit dem Top-Infotainmentsystem MMI Navigation plus ausgestattet. Es integriert das Audi connect-Datenübertragungsmodul mit dem Standard LTE Advanced sowie einen WLAN-Hotspot. Auf Basis der gefahrenen Strecken erkennt die Navigation die Präferenzen des Fahrers und kann ihm dadurch intelligente Vorschläge machen. Die Online-Services von Audi connect ergänzen die Routenplanung vorausschauend.
 
Weitere Informationen zum Audi fahrzeugprogramm unter www.audi.de
 
red/audi/11/2019
 

Medien

Audi RS Q8 2020
United Kingdom gambling site click here