autosuche

News: Toyota GR Yaris von Gazoo Racing für die Rennstrecke und Straße

"Geringes Gewicht für maximale Performance"

 
Mit dem GR Yaris stellt Toyota einen Sportwagen für Rennstrecke und Straße vor, der nach dem GR Supra das zweite Fahrzeug ist, das die Motorsportabteilung Toyota Gazoo Racing (TGR) entwickelt hat. Technik und Design stammen aus dem Motorsport. Plattform und Motor sind komplett neu, ebenso wie die Radaufhängung, das aerodynamische Styling und der permanente Allradantrieb GR-FOUR. 
 
Aerodynamik, Gewicht und Gewichtsverteilung standen im Fokus der Entwicklung für eine maximale Performance. Die Dachlinie wurde um 91 mm abgesenkt, der neue 1,6-Liter-Turbomotor weiter Richtung Fahrzeugmitte versetzt und die Batterie im Kofferraum untergebracht. Die günstigere Gewichtsverteilung, die daraus resultiert, verbessert Handling, Stabilität und Ansprechverhalten. Die dreitürige Karosserie, mit rahmenlosen Türen und ausgestellten Radhäusern, ist aus leichten Materialien wie Kohlefaser-Polymer und Aluminium gefertigt. Das Dach besteht aus einem neuen Kohlefaser-Polymer, das formgepresst werden kann, Motorhaube, Türen und Heckklappe sind aus Aluminium. Grill und Spoiler an der Front unterstreichen die Gazoo-Dynamik.
 
Der neu entwickelte Turbo-Dreizylinder holt aus 1,6 Litern Hubraum 192 kW/261 PS und produziert ein maximales Drehmoment von 360 Nm. Dadurch erzielt der 1.280 kg leichte GR Yaris ein Leistungsgewicht von nur 4,9 kg pro PS. Für den Sprint von 0 auf 100 km/h benötigt der mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe ausgestattete Allradler knapp 5,5 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 230 km/h, elektronisch begrenzt.
 
Die Leistung wird über das permanente Allradsystem mit Mittendifferenzial auf die Straße gebracht, das sich der jeweiligen Situation anpassen lässt. Im normalen Modus beträgt die Grundeinstellung 60:40 zwischen Vorder- und Hinterachse, im Sport-Modus wechselt die Verteilung auf ein heckbetonteres Verhältnis von 30:70, im Track-Modus ermöglicht die Verteilung von 50:50 schnelles wettbewerbsorientiertes Fahren auf Rennstrecken oder speziellen Etappen. Unabhängig von der Grundeinstellung passt sich die Drehmomentverteilung in allen Fahrmodi automatisch den jeweiligen Anforderungen, dem Fahrverhalten oder den Fahrbahnbedingungen an. Optional ermöglichen Torsen-Differenziale an Vorder- und Hinterachse zudem die Aufteilung des Antriebsmoments zwischen den einzelnen Rädern einer Achse.
 
Mit dem optionalen Circuit Pack lässt sich der GR Yaris für den Rundkurs- und Rallye-Einsatz weiter optimieren. Inbegriffen sind hier die beiden Torsen-Differenziale an Vorder- und Hinterachse, ein nochmals bissiger abgestimmtes Fahrwerk sowie geschmiedete 18-Zoll-Aluminiumräder mit Michelin Pilot Sport 4s Reifen im Format 225/40 R18.
 
Der Marktstart ist für die zweite Jahreshälfte 2020 geplant. Hergestellt wird der GR Yaris auf einer neuen, speziell für GR-Modelle vorgesehenen Linie im Werk Motomachi in Japan.
 
Weitere Informationen zum Toyota Fahrzeugprogramm unter www.toyota.de
 
red/toyota/01/2020
 
United Kingdom gambling site click here