autosuche

News: E-Mobil: Fiat 500(RED) provoziert mit einem rotem Fahrersitz

"Eine Frage der Farbe"

 
Der neue Fiat (500)RED entstand in Zusammenarbeit zwischen Fiat und (RED) mit der gemeinsamen Botschaft, sich um die Umwelt, den Planeten und die Menschen zu kümmern. Seinem Namen entsprechend wird der Fiat (500)RED ausschließlich und exklusive in der Karosseriefarbe Rot by (RED) angeboten.
 
Um die Überzeugung zu symbolisieren, dass jeder einen Teil zum Kampf gegen Pandemien beitragen und daher den Wandel anführen kann, entstand die Entscheidung, den Fahrersitz in Rot, und die anderen drei Sitze in Schwarz zu halten (optional). Dies ist eine bewusste Provokation, eine Botschaft, eine Einladung an den Fahrer: Sei bereit, den Wandel zu beschleunigen. Für Kunden, die eine einheitliche Farbgebung bevorzugen, ist der neue Fiat (500)RED auch mit vier schwarzen Sitzbezügen und kontrastierenden (500) RED-Logo erhältlich.
 
Die (RED)-Sonderserie ist für alle Fiat 500 Modelle, wie den vollelektrisch angetriebenen und den konventionell angetriebenen Fiat (500)RED als Limousine oder Cabriolet mit schwarzem Verdeck, sowie den Fiat (500X)RED. Als Erkennungszeichen tragen alle die Außenlackierung Rot. Dies betrifft sowohl das Exterieur – von den Logos bis hin zu den Außenspiegelkappen und den Design-Elementen der Leichtmetallräder – als auch den Innenraum. Armaturentafel, Design-Elemente auf den Fußmatten, die exklusiven Sitzbezüge aus Seaqual-Garn, hergestellt mit aus den Ozeanen gesammelten Kunststoffabfällen, sowie Fiat und (500)RED-Logo auf der Rückenlehne sind in Rot ausgeführt.
 
Zu den charakteristischen Merkmalen der (500)RED zählen das Logo 500 auf der Motorhaube und der Fiat Schriftzug auf der Heckklappe, der als Hommage an (RED) zum ersten Mal rot ausgeführt ist. Die spezielle Plakette am unteren Rand der Heckscheibe und das 500 Logo in der Mitte des Lenkrads sind weitere Hinweise auf die Partnerschaft. Ein weiterer (RED)-Touch ist das Gaspedal aus rot eloxiertem Aluminium, das in Kombination mit einer Innenausstattung mit rotem Fahrersitz und schwarzen Beifahrersitzen erhältlich ist.
 
Alle (500)RED Modelle sind mit einem Luftfilter ausgestattet, der mit einer hochwirksamen Substanz gegen Viren und Bakterien behandelt wurde, die deren Wiederausbreitung im Fahrgastraum mit einer Wirksamkeit von nahezu 99,9 Prozent verhindern kann. Darüber hinaus wurden die Oberflächen der Innenraumkomponenten, mit denen Fahrer und Passagiere am häufigsten in Kontakt kommen, wie das Lenkrad, die Sitze und die Innenseite des Kofferraums, einer antimikrobiellen Behandlung unterzogen, die ebenfalls hochwirksam (bis zu 99,9 % je nach Komponente) gegen Viren und Bakterien ist.
 
Mitgelifert wird auch ein Willkommenspaket, das einen Flüssigkeitsspender und ein spezifisches Schlüsselcover enthält, um die Fahrzeuge noch individueller zu gestalten. In diesem Paket ist auch ein exklusiver, von Olivier François sowie dem Sänger und (RED)-Mitbegründer Bono unterzeichneter Brief enthalten.
 
Zur Wahl stehen zwei Antriebe: ein 70 kW (95 PS) starker Elektromotor mit einer Reichweite von bis zu 190 Kilometern (gemessen nach WLTP-Zyklus) sowie ein 87 kW (118 PS) starker E-Motor mit einer Reichweite von bis zu 320 km (WLTP-Zyklus).
 
Der Fiat (500)RED Hybrid wird von einem 51 kW (70 PS) starken Mild-Hybrid-Motor mit einem Hubraum von einem Liter angetrieben. Er basiert auf der Ausstattungsversion "Dolcevita" und trägt zusätzlich zu den gemeinsamen Merkmalen der Fiat (500)RED Familie das (500)RED-Logo auf B-Säule. Zudem ist er mit verchromten Designelementen am Kühlergrill und an den Türgriffen ausgestattet. Das Infotainment-System verfügt über einen 7-Zoll-Touchscreen und ist mit Apple CarPlay sowie Android Auto kompatibel. Zur Ausstattung zählen darüber hinaus 15- oder 16-Zoll-Leichtmetallräder mit neuem rotem "500“ Logo an den Radkappen. Das Hybrid Modell wird als Limousine mit Panorama-Glasdach und als Cabrio mit schwarzem Verdeck angeboten.
 
Weitere Informationen zum Fiat fahrzeugprogramm unter www.fiat.de
 
red/fiat/09/2021
 

Medien

Fiat 500(RED) - 2021

Mit autoersatzteile.de kann jeder sein Auto selbst reparieren

© motormobil 2021 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de

© motormobil 2021 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de