autosuche

News: Ferrari BR20 der One-Off-Serie auf Plattform des GTC4Lusso

"Inspiriert von Ferraris der 1950er und 60er"

 
Jüngste Mitglied der Ferrari One-Off-Serie des Cavallino Rampante ist der Ferrari BR20. Das V12-Coupé auf der Plattform des GTC4Lusso wurde für einen langjährigen Kunden entworfen, der an jedem Schritt seiner Entwicklung beteiligt war. Seine Philosophie und sein Design verweisen auf die Ferrari Coupés der 1950er und 60er Jahre. Statt nostaligischer Elemente besitzt das zweisitzige Coupé zeitlose Eleganz und verbindet diese mit muskulöser Sportlichkeit.
 
Die beiden Rücksitze des GTC4Lusso wurden entfernt, um die Fastback-Linie des BR20 noch dynamischer zu gestalten. Das neue Auto ist dank einer speziellen Behandlung des hinteren Überhangs drei Zentimeter länger als das Original. Einer der Eckpfeiler des Designprozesses für dieses Unikat war die radikale Veränderung des Innenraums. 
 
Die neue Lösung für das Kabinendesign erweckt den Eindruck von zwei Bögen, die sich in Längsrichtung von der A-Säule bis zum Heckspoiler erstrecken. Im hinteren Teil des Bogens wurde durch Aushöhlen ein aerodynamischer Kanal geschaffen, wobei der Luftauslass durch die schwarze Heckverkleidung unter dem Spoiler verdeckt wird. Diese moderne Interpretation des Ferrari Strebebogens verbindet das Auto stark mit dem typischen Design des Cavallino Rampante, nicht nur mit der GT-Tradition, sondern auch mit Sportwagen wie dem 599 GTB Fiorano. Um die Kabine leichter erscheinen zu lassen, verbindet die schwarze Lackierung des Daches die Windschutzscheibe optisch mit der Heckscheibe, die über der Oberfläche der Heckklappe steht, als würde sie den Luftstrom kanalisieren.
 
Der Heckstoßfänger fügt sich nahtlos in den Look des Autos ein: Die beiden Rückleuchten stehen im optischen Dialog mit den Auspuffrohren, die tiefer liegen und in einen markanten aerodynamischen Diffusor mit aktiven Klappen am Unterboden eingelassen sind. Auch die beiden runden Endrohre des BR20 wurden speziell für dieses Sondermodell entworfen.
 
Hohe, geschwungene Schweller verleihen dem unteren Teil der Flanken einen zusätzlichen Hauch von Dynamik und betonen die vorderen Lufteinlässe in den Radkästen. Der breite Kühlergrill ist oben mit einem Element aus Karbonfasern versehen, das die stilistische Übereinstimmung mit anderen Ferrari-Unikaten der letzten Jahre unterstreicht, während ungewöhnliche Chromeinsätze an den Seiten die dynamische Front des Autos unterstreichen.
 
Neue horizontale Lamellen des Kühlergrills vermitteln den Eindruck von Dreidimensionalität. Die modifizierten Scheinwerfer sind im Vergleich zum GTC4Lusso niedriger und haben schmalere Tagfahrleuchten, was die Motorhaube noch länger und schlanker erscheinen lässt. Auch die 20-Zoll-Felgen im Ton-in-Ton-Diamantfinish wurden speziell für das Kundenfahrzeug entwickelt.
 
Das Interieur des BR20 ist in zwei Brauntönen aus Leder und Karbonfasern wurd nach den Vorgaben des Kunden entwickelt. Die Sitze sind mit dunkelbraunem Heritage Testa di Moro-Leder mit einem exklusiven Muster vorne und silbernen Kreuzstichverzierungen bezogen. Der Innenraum ist von der Windschutzscheibe bis zum Gepäckraum im Heck durchgängig. Eichenholzleisten mit Karbonfaser-Einsätzen zieren die Rückbank und die Gepäckablage, die im umgeklappten Zustand eine tiefere Ladefläche verbirgt, sowie die Türgriffe.
 
Das Sonderprojekt-Programm von Ferrari zielt darauf ab, einzigartige Fahrzeuge zu schaffen, also Einzelstücke, die sich durch ein exklusives Design auszeichnen. Sie werden jeweils nach den Wünschen eines Kunden angefertigt. Jedes Projekt geht von einer Idee des Kunden aus, die dann zusammen mit einem Team von Designern des Ferrari Centro Stile entwickelt wird. Nachdem die Proportionen und Formen des Autos festgelegt wurden, werden detaillierte Designentwürfe und ein Modell erstellt, bevor der Herstellungsprozess des neuen Einzelstücks beginnt. Der gesamte Prozess dauert durchschnittlich mehr als ein Jahr, in dem der Kunde eng in die Bewertung der Entwurfs- und Prüfphasen eingebunden ist. Das Ergebnis ist ein einzigartiger Ferrari, der das Logo des Cavallino Rampante trägt.
 
Weitere Informationen zum Ferrari Fahrzeugprogramm unter www.ferrari.com
 
red/ferrari/11/2021
 

Mit autoersatzteile.de kann jeder sein Auto selbst reparieren

© motormobil 2021 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de

© motormobil 2021 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de