autosuche

News: Limitierte Abarth Sondermodelle 595 Scorpioneoro und 595 Monster Energy Yamaha

"Scorpion oder Monster"

 
Mit dem 595 Scorpioneoro und dem 595 Monster Energy Yamaha präsentiert Abarth zwei neue, auf jeweils 2.000 Fahrzeuge limitierte Sonderserien. Der exklusive 595 Scorpioneoro verfügt über eine schwarze Lackierung mit goldenen Details und einzigartigen Features. Auf Anfrage ist das Fahrzeug auch in Podio Blau, Gara Weiß und Record Grau erhältlich. Der 595 Monster Energy Yamaha ist die limitierte Edition zur Feier der Partnerschaft zwischen Abarth und dem Motorradhersteller Yamaha. Die Lackierung und das Interieur erinnern an die Farben der YZR-M1 Monster Energy Yamaha MotoGP 2020. Die Monster-„Klaue“ auf der Motorhaube ist eine Hommage an die neue Zusammenarbeit mit dem renommierten Monster Energy Drink. 
 
Unter der Motorhaube 595 Scorpioneoro sorgt das 1.4-Liter-T-Jet-Triebwerk, das mit einem mechanischen Getriebe gekoppelt ist, für ein Leistung von 121 kW (165 PS). Mit einem Leistungsgewicht von 6,5 kg / PS erfolgt die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 7,3 Sekunden. Optional ist ein robotisiertes Abarth Schaltgetriebe mit Schaltwippen am Lenkrad. Der 595 Scorpioneoro  ist eine Hommage an den berühmten A112 Abarth „Gold Ring“ von 1979, besser bekannt als A112 Abarth „Targa Oro“: Seine besonderen Merkmale waren die schwarze Lackierung, die dekorativen goldenen Karosseriedetails und die in glänzender Goldfarbe lackierten Leichtmetallräder. Die neue Sonderserie besitzt zudem goldene Details beim Bodywork, etwa den Skorpion auf der Motorhaube – und auch die 17-Zoll-Leichtmetallräder sind goldfarben. Man kann sie allerdings auch in Schwarz ordern. Dann ziert ein goldener Skorpion die Radnabenkappe.  
 
Im Innenraum gibts es Sportsitze mit „Scorpion Monogramm“ und schwarzen Lederapplikationen aus technischem Gewebe sowie ein mattschwarzes Armaturenbrett, eine goldene Plakette an der Mittelkonsole und exklusive Fußmatten. Optional wird ein Infotainmentsystem mit 7" HD UconnectTM-System, Apple CarPlay und Google Android AutoTM , GPS und Digitalradio DAB+ angeboten. Für einen perfekten Klang sorgt das BeatsAudio-System mit einer Gesamtleistung von 480 Watt und einem 8-Kanal-Digitallautsprecher. 
 
Der 595 Monster Energy Yamaha richtet sich vor allem an junge Motorsportfans, und ist das Ergebnis der Partnerschaft beider Marken seit 2015. Das Stilkonzept für die Sonderserie wurde von der Lackierung des YZR-M1 der Monster Energy Yamaha MotoGP 2020 inspiriert. Der 595 Monster Energy Yamaha verfügt über eine zweifarbige Außenlackierung in Scorpione Schwarz und Podio Blau, ist aber auch „nur“ in Scorpione Schwarz erhältlich. Auf der Karosserieunterseite ist – direkt über dem Symbol „595“ – das Logo „Monster Energy Yamaha MotoGP“ angebracht. Abgerundet wird die Sonderserie von der Monster- „Klaue“ an der Motorhaube. Sie symbolisiert die neue Zusammenarbeit zwischen dem Skorpion und dem bekannten Energy Drink. 
 
Im Innenraum verfügt das Modell über einen Limitierungsbadge auf dem Mitteltunnel und spezielle Abarth-Sportsitze mit blauen Highlights und speziellen Oberflächen, sowie dem Schriftzug „Monster Energy Yamaha“ auf der Kopfstütze. Am Armaturenbrett heben sich die blauen Elemente von der schwarzen Grundierung ab – so wird die zweifarbige Lackierung auch im Innenraum aufgegriffen.
 
Auch hier dient der 121 kW (165 PS) starke 1,4-T-Jet-Motor als Antrieb. Neben der Handschaltung wird auch das robotisierte Abarth Schaltgetriebe mit Schaltwippen angeboten. Eine „Sport“ Taste steuert die maximale Drehmomentabgabe, die Kalibrierung des Servolenkungssystems und das Gaspedal sowie den Sound des Record Monza-Auspuffs. Neben einer Bremsanlage mit belüfteten Scheiben, deren Durchmesser vorne 284 und hinten 240 Millimeter beträgt, gehören zur Serienausstattung  auch eine Koni-Hinterradaufhängung mit FSD-Technologie. Frequency Selective Damping optimiert das Fahrerlebnis.
 
Die Preise für den 595 Scorpioneoro beginnen bei 25.822,18 Euro, bzw. 28.356,64 Euro für das Cabrio. Der 595 Monster Energy Yamaha startet bei 23.872,60 Euro, das Cabrio bei 26.407,06 Euro.
 
Weitere Informationen zum Abarth Fahrzeugprogramm unter www.abarth.de
 
red/abarth/09/2020
 
 

© motormobil 2020 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de

© motormobil 2020 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de