autosuche

News: Mercedes‑AMG GT Black Series mit stärkstem AMG V8-Serienmotor

"Nähe zum Rennfahrzeug"

 
Black Series steht bei Mercedes-AMG seit 2006 für kompromisslos sportliche Fahrzeuge mit einem konsequenten Technologietransfer aus dem Motorsport in die Serie. Neustes Modell ist der AMG GT Black Series. Er besitzt nicht nur den stärksten AMG V8-Serienmotor aller Zeiten, sondern auch das expressivste Design, die aufwendigste Aerodynamik, den intelligentesten Materialmix und die ausgeprägteste Fahrdynamik aller AMG Modelle.
 
Sein 4,0-Liter-V8-Biturbomotor mit dem internen Code M178 LS2, leistet 537 kW (730 PS) bei 6.700 - 6.900 U/min und stellt ein maximales Drehmoment von 800 Nm bei 2.000  -6.000 U/min zur Verfügung. Um den Hubraum und damit das Leistungspotenzial optimal zu nutzen, haben die AMG Motorentechniker beim die Auslassseite grundlegend in das heiße Innen-V der beiden Zylinderbänke des V8-Motors verlegt. Die Sonderstellung des neuen Triebwerks dokumentiert auch die Motorenplakette, die in Schwarz gehalten ist.
 
Kombiniert mit einer aktiven Aerodynamik und einem Design, das direkt vom aktuellen AMG GT3-Rennfahrzeug abstammt, beschleunigt der AMG GT Black Serie aus dem Stand in 3,2 Sekunden auf Tempo 100 km/h und in weniger als neun Sekunden auf 200 km/h. Der Top Speed liaegt bei 325 km/h.
 
Die Kraft auf die Hinterräder überträgt das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe AMG SPEEDSHIFT DCT 7G, das sich wie bei allen AMG GT Modellen zur optimierten Gewichtsverteilung in Transaxle-Anordnung an der Hinterachse befindet. Es wurde für den Einsatz im AMG GT Black Series modifiziert und auf das erhöhte Drehmoment von 800 Nm angepasst. 
 
Die Nähe zu den AMG Rennfahrzeugen zeigt sich unter anderem an einem deutlich größeren Kühllufteinlass, der direkt vom AMG GT3-Rennwagen abstammt. Die Kühlerverkleidung trägt vertikale Streben in Dark Chrome. Der Frontsplitter aus Sicht-Carbon lässt sich manuell in zwei Stufen einstellen (Street und Race – Race ausschließlich für den Einsatz auf der Rennstrecke) und so auf die Bedingungen unterschiedlicher Streckenansprüche abstimmen. Die Motorhaube aus Carbon besitzt zwei große Abluftöffnungen zur Verbesserung der Aeroperformance.
 
Das innovative Heckflügelkonzept ist mit zwei bewegliche Flügelelementen aus Carbon auf zwei Etagen ausgestattet, die sich mechanisch verstellen. Der Flap im oberen Flügelblatt wird je nach Fahrsituation und gewähltem AMG DYNAMICS Modus elektronisch gesteuert um 20 Grad angestellt und verbessert die Längs- und die Querdynamik. In flacher Position reduziert es den Luftwiderstand für schnelleres Erreichen der Höchstgeschwindigkeit. In der steilen Stellung verbessert der Flap das Bremsverhalten und die Kurvenstabilität durch gesteigerte Abtriebswerte an der Hinterachse.
 
Der Unterboden nahezu vollständig verkleidet mit speziell gestalteten Längsfinnen. Zusammen mit den optimiaerten Luftleitelementen und dem Heckdiffusor sorgt das Gesamtpaket dafür, dass die Strömung der Luft beschleunigt wird und damit der Abtrieb signifikant erhöht wird. Ein intelligenter Materialmix mit Carbon und die Leichtbauweise senkt das Fahrzeuggewicht und erhöht die Performance des AMG GT Black Series. 
 
Zum exklusven Interieur-Konzept des AMG GT Black Series mit Schalensitzen aus Carbon, Performance Lenkrad und dem Night Paket Interieur, gehören Leder Exklusiv Nappa mit sportlicher Mikrofaser DINAMICA in schwarz und orangenen Kontrast-Ziernähten. Der Instrumententräger und die neu gestalteten Leichtbau-Türtafeln, die anstatt mit Griffen nun mit Zuzieh-Schlaufen ausgerüstet wurden, sind mit schwarzer Mikrofaser DINAMICA bezogen. 
 
Optional ist das AMG Track Package erhältlich, das ein Überrollschutzsystem mit Titanrohrkäfig, beigelegte 4-Punkt-Sicherheitsgurte für Fahrer und Beifahrer und einen 2-kg-Feuerlöscher (beide Umfänge ausschließlich für den Einsatz auf der Rennstrecke konzipiert) umfasst.
 
Weitere Informationen zum Mercedes-AMG Fahrezugprogramm unter www.mercedes-amg.de
 
red/mercedes-amg/07/2020
 

Medien

AMG GT Black Series - 2020

© motormobil 2020 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de

© motormobil 2020 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de