autosuche

News: Modellpflege für Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio und Stelvio Quadrifoglio

"System übernimmt Steuerung"

 
Der Giulia Quadrifoglio und Stelvio Quadrifoglio sind mit ihrem 375 kW (510 PS) starken 2,9-Liter-V6-Biturbo-Benziner, Allradantriebssystem Alfa Q4 und Achtgang-Automatikgetriebe die beiden Topmodelle im Alfa Romeo Programm. Für das Modelljahr 2020 wurden beide optisch und technisch dezent überarbeitet. 
 
Die Optik der 2020er Modelle zeichnet sich durch neu gestaltete LED-Rücklichter mit abgedunkelten Gläsern sowie einem dunkel glänzenden Finish von V-Kühlergrill und Außenspiegel aus. Optional ist eine Titan-Abgasanlage von Akrapovic erhältlich, die ein noch schärfer abgestimmtes Dual-Mode-System und Endrohre mit Verkleidungen aus Kohlefaser bietet. Für den Stelvio Quadrifoglio werden neu gestaltete Leichtmetallfelgen im 21-Zoll-Format angeboten. Die Farbpalette wurde um die Lackierungen "Ocra GT Junior“ und "Verde Montreal“ erweitert.
 
An technischen Neuerungen gibt es in Zusammenarbeit mit Bosch entwickelte elektronische Fahrerassistenzsysteme die das sogenannte Autonome Fahren auf Stufe 2 ermöglichen. Dieses Level wird per Definition dann erreicht, wenn das Fahrzeug unter bestimmten Bedingungen die Steuerung von Gaspedal, Bremse und Lenkung übernimmt. Dies geschieht über elektronische Systeme, die den Fahrer unterstützen und dadurch mehr Komfort auf langen Strecken bieten. 
 
Im Innenraum von Giulia Quadrifoglio und Stelvio Quadrifoglio hält ein neues Infotainmentsystem mit 8,8 Zoll (22,3 Zentimeter) Touchscreen Einzug. Das System weist ein neues Design der Bedienelemente auf und ermöglicht die Nutzung von innovativen Online-Diensten (Connected Services). Exklusiv für die neuen Quadrifoglio Modelle bietet das Infotainmentsystem außerdem Echtzeit-Darstellungen zu wichtigen Fahrzeugparametern – darunter Temperaturen verschiedener Komponenten, Drehmomentabgabe des Motors und Turboladedruck – sowie Daten zu Fahrleistungen wie Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit. 
 
Neu gestaltet wurden die Mittelkonsole, das Lenkrad und der mit Leder bezogene Schaltknauf. Die Sicherheitsgurte sind alternativ zum klassischen Schwarz auch in Rot oder Grün erhältlich.  Voraussichtlich ab dem dritten Quartal 2020 stehen auf Wunsch auch Bezüge aus perforiertem Leder für die elektrisch verstellbaren Sportsitze zur Wahl. 
 
Weitere Informationen zum Alfa Romeo Fahrzeugprogramm unter www.alfa-romeo.de
 
red/alfa-romeo/05/2020
 

© motormobil 2020 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de

© motormobil 2020 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de