autosuche

News: Neuer 308 trägt als erstes Peugeot Modell das neue Markenlogo

"Gut gewappnet"

 
Die neue Generation des Peugeot 308 kommt mit veränderte Karosserieform und einen um 55 mm verlängerten Radstand. Der 308 basiert auf einer Weiterentwicklung der Efficient Modular Platform (EMP2), und ermöglicht ein komplettes Angebot an elektrifizierten Versionen. Der verlängerte Radstand streckt nicht nur die Silhouette des Fahrzeugs, sondern schafft im Fond mehr Platz. Mit dem neuen 308 kommt auch das neue Logo-Wappen der Marke zum Einsatz, das der Fünftürer im Kühlergrill trägt. Als gestalterische und technologische Evolution verschwindet das Radar für die Fahrerassistenzsysteme hinter dem Logo.
 
Das Design entspricht nun auch dem der aktuellen Modell-Philosophie von Peugeot. Die Front wird von ziselierten und schlanken Frontscheinwerfer mit LED-Technologie geprägt, die für mehr Dynamik und Identität des neuen 308 sorgen. Sie werden durch hakenförmige Tagfahrlichter im vorderen Stoßfänger ergänzt. In den Ausstattungsniveaus GT und GT Pack sind die Full-LED-Scheinwerfer noch dünner und verfügen über Matrix LED-Technologie. Am Heck zeigt der 308 mit Full-LED-Rückleuchten mit markenspezifischer Lichtsignatur seine Krallen. 
 
In den Abmessungen ist das neue 308er Modell um 11 cm in der Länge (4,36 Meter) gewachsen, und in der Höhe (1,44 Meter) um 20 mm  flacher geworden. Durch die stärker gekippte und weiter nach hinten versetzt Windschutzscheibe, wird die Länge der Motorhaube stärker betont. Das Kofferraumvolumen beträgt 412 bis 1.323 Liter mit 28 Litern Stauraum unter dem Fußboden.
 
Im Innenraum gibt es ein neues, i-Cockpit mit10-Zoll-Digitalpanel (25,4 cm) ab der Ausstattungsvariante Active Pack. Ab dem Niveau GT ist das Kombiinstrument in 3D erhältlich und verfügt über mehrere Anzeigemodi (Navigation, Radio/Medien, Fahrerassistenzsysteme, Energiefluss). Die Konstruktion des Armaturenbretts des neuen 308 basiert auf einer "High-Vent"-Architektur, die die Lüftungsdüsen in optimaler Position für Effizienz und Komfort direkt vor dem Kopf der Insassen platziert. 
 
Ab der Ausstattungsvariante Allure verfügt der neue 308 über vollständig konfigurierbare virtuelle Klaviertasten (i-Toggles), die die physische Frontblende der Klimaanlage ersetzen. Jedes i-Toggle ist eine berührungsempfindliche Tastenkombination für die Klimaanlageneinstellungen, Telefonkontakte, Radiosender, den Start einer Anwendung - ganz nach den Wünschen des Benutzers eingerichtet.
 
Die neue Mittelkonsole ist zum Beifahrer hin offen, wobei alle dynamischen Bedienelemente des Fahrzeugs auf der Fläche zur Fahrerseitehin angeordnet sind. Das gilt auch für das neue, kompakte Bedienelement zur Impulsauswahl der Modi (Rückwärtsgang, Neutral, Fahren (Drive)) und zwei Tasten (Parken und Manuell) des Achtstufen-Automatikgetriebes EAT8 und dedn Fahrstil-Wahlschalter, mit dem sich je nach Motorisierung verschiedene Modi (Elektro, Hybrid, Eco, Normal und Sport) auswählen lassen.
 
Zu den neuen Fahrerassistenzsysteme gehört unter anderem das ab Ende 2021 erhältliche Drive Assist 2.0-Paket, das neben der adaptiven Geschwindigkeitsregelung mit STOP&GO -Funktion (in Verbindung mit dem EAT8-Automatikgetriebe) und dem Spurhalteassistenten auch die drei neue Funktionen des halbautomatischen Spurwechsels, der antizipierten Geschwindigkeitsempfehlung und der Kurvengeschwindigkeitsanpassung bietet.
 
Je nach Ausstattungsvariante sind serienmäßig oder optional ein Toterwinkelassistent, Rear Cross Traffic Alert,180°-Rückfahrkamera, Einparkhilfe mit 360°-Umgebungsansicht-Kameras, Proximity-Freisprecheinrichtung für den Einstieg, ein beheizbares Lenkrad, E-call+ Notruf und die automatische Anpassung der Rückspiegel beim Einlegen des Rückwärtsgangs mit an Bord des neuen 308.
 
Die Vordersitze sind serienmäßig oder optional mit dem AGR-Gütesiegel (Aktion Gesunder Rücken e.V.) ausgezeichnet, und können mit einer elektrischen 10-Stufen-Verstellung mit zwei Speichermöglichkeiten ausgestattet werden.
 
Um die Luft im Innenraum zu verbessern, ist der neue 308 mit dem AQS (Air Quality System) ausgestattet, das die Qualität der in das Fahrzeug einströmenden Luft ständig überwacht und in der Lage ist, selbstständig das Luftrecycling zu aktivieren.
 
Die Motorenpalette umfasst neben verschiedenen Benzin- und Diesel-Verbrennungsmotoren mit der Abgasnorm Euro 6d-ISC-FCM, zwei aufladbare Hybridmotoren mit Frontantrieb und e-EAT8-Getriebe. Der 308 HYBRID 225 e-EAT8 mit 181 PS (133 kW) starken PureTech-Motor und einem 81 kW starken Elektromotor, ermöglicht eine rein elektrsche Reichweite von bis zu 59 km. Darunter rangiert der 308 HYBRID 180 e-EAT8 mit 150 PS (110 kW) starken PureTech-Motor und ebenfalls 81 kW starken Elektromotor, mit bis zu 60 km elektrische Reichweite. 
 
Die Lithium-Ionen-Batterie hat eine Kapazität von 12,4 kWh, eine Leistung von 102 kW. Die Ladezeit für eine Vollladung reicht von 55 Minuten mit dem einphasigen (7,4 kW) On-Board-Ladegerät bis hin zu 7 Stunden mit dem einphasigen (3,7 kW) On-Board-Charger an einer Standardsteckdose (8 A).
 
Der neue Peugeot 308 wird in der zweiten Hälfte des Jahres 2021 in Europa auf den Markt kommen und in Frankreich im Werk Mulhouse produziert.
 
Weitere Informationen zum Peugeot fahrzeugprogramm unter www.peugeot.de
 
red/peugeot/03/2021
 

Mit autoersatzteile.de kann jeder sein Auto selbst reparieren

© motormobil 2021 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de

© motormobil 2021 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de