autosuche

News: Neuer Dreizylinder-Benziner Plug-in-Hybridantrieb bei Land Rover

"Streckenweise elektrisch"

 
Land Rover erweitert die Motoren Palette für den Range Rover Evoque und den Discovery Sport um einen neuen Plug-in Hybridantrieb. Die neue P300e Variante kombiniert einen neu entwickelten 147 kW (200 PS) starken 1.5 Liter Dreizylinder-Benzinmotor aus der Ingenium Reihe samt Achtgangautomatik, mit einem 80 kW (109 PS) leistenden Elektromotor als Hinterachsantrieb. Mit dem reinen E-Antrieb soll eine Reichweite von bis zu 68 Kilometern möglich sein.
 
Die Kombination aus Verbrenner und Elektromotor erlaubt es, mit dem Evoque in 6,4 Sekunden, und mit dem Discovery Sport in 6,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h zu beschleunigen. Rein elektrisch sind bis zu 135 km/h möglich.
 
Der elektrische Hinterachsantrieb (ERAD – Electric Rear Axle Drive) bezieht seine Energie aus einem Lithium-Ionen-Akku mit 15 kWh Kapazität. Die kompakt bauende Batterie besteht aus 84 prismatischen Zellen, die in sieben 50-Ah-Modulen mit je zwölf Zellen zusammengefasst sind. Herzstück von ERAD ist ein ebenso leichter und kompakter wie effizienter Permanentmagnet-Synchronmotor, der platzsparend innerhalb der Integral-Hinterachse platziert wurde.
 
Eine weitere technische Innovation verbirgt sich unter den Vordersitzen: die kompakte Hochvolt-Verteilerbox. Sie besteht zum einen aus dem DC/DC-Wandler zur Umwandlung von Leistung aus der Hochvoltbatterie, um Spannung in das 12-Volt-Bordnetz liefern zu können – und zum anderen aus dem 7-kW-Bordladegerät, mit dessen Hilfe die PHEV-Modelle über ein Ladekabel Energie aus dem Stromnetz beziehen können.
 
Anstelle des herkömmlichen Hydraulik-Bremssystems verfügen Evoque und Discovery Sport als PHEV über ein neu entwickeltes Brake-by-Wire-System. Es wechselt nahtlos zwischen regenerativem Bremsen und konventioneller Reibungsbremse, und soll so ein gleichmäßiges und präzises Pedalgefühl erzeugen. 
 
Die Zeit für eine vollständige Ladung an der Haushaltssteckdose soll 6 Stunden und 42 Minuten betragen. Schneller geht es mit dem Mode-3-Ladekabel an einer 7-kW-Wallbox mit Wechselstrom oder öffentlichen Wechselstrom-Ladesäulen. Auf diese Weise lässt sich der Akku in einer Stunde und 24 Minuten von 0 auf 80 Prozent seiner Kapazität mit Energie versehen. Noch zügiger geht es an öffentlichen Gleichstrom-Ladesäulen: mit 32 kW sind in knappen 30 Minuten wieder 80 Prozent Energie in einem zuvor leeren Akku.
 
Drei verschiedene, wählbare Fahrmodi ermöglichen es, besonders effizient (HYBRID-Modus), emissionsfrei (EV-Modus) oder stromsparend (SAVE-Modus) zu fahren. 
 
Bisher waren die Modelle Range Rover Evoque und Land Rover Discovery Sport in Benzin- und Dieselausführung mit 48-Volt Mild-Hybrid Vierzylindermotoren lieferbar. 
 
Die unverbindlichen Preisempfehlungen für den Range Rover Evoque P300e PHEV betragen ab 50.750 Euro und für den Land Rover Discovery Sport P300e PHEV ab 49.250 Euro.
 
Weitere Informationen zum Land Rover Fahrzeugprogramm unter www.landrover.de
 
red/landrover/04/2020
 

© motormobil 2020 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de

© motormobil 2020 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de