autosuche

E-Mobil: Volkswagen ID.3 GTX und ID.7 GTX Tourer feiern Doppel-Weltpremiere

"Erste Fakten und Fotos"

 
• Stärkste bisher gebauter Volkswagen Kombi 
• GTX-spezifisches Lable und rote Ziernähte
• ID.3 GTX in zwei Varianten
 
Die beiden sportlichen Elektro-Modelle ID.3 GTX und ID.7 GTX Tourer kommen in Kürze mit einem individualisierten Exterieurdesign inklusive eigenen Front- und Lichtsignaturen, sportlichen Designdetails im Interieur und starken Performanceantrieben auf den Markt. In Anlehnung an die dynamischen VW Modelle GTI, GTD und GTE tragen die sportlichsten Modelle der vollelektrischen ID. Baureihe das GTX-Label.
 
Beim neuen VW ID.7 GTX Tourer treffen maximale Leistung auf großen Laderaum. Der allradgetriebene Tourer ist der stärkste bisher gebaute Volkswagen Kombi und bietet ein Kofferraumvolumen von bis zu 1.714 Litern. Wie beim ID.4 GTX und ID.5 GTX verfügt er über einen Dualmotor-Allradantrieb, der parallel zur Hinterachse zusätzlich auch die Vorderachse antreiben kann.
 
Die Frontpartie des ID.7 GTX Tourer unterscheidet sich durch einen eigenständigen Stoßfänger mit einem Wabengrill und einer GTX-typischen Lichtgrafik inklusive illuminierten Emblemen von den anderen Modellen der Baureihe. Alle schwarzen Elemente sind, wie beim ID.3 GTX, hochglänzend ausgeführt. Dies gilt auch für die Seitenschweller und den im GTX-Design gestalteten unteren Bereich des Heckstoßfängers. Analog zum ID.3 GTX kommen für den ID.7 GTX Tourer die 20-Zoll-Leichtmetallräder des Typs "Skagen“ als Serienfelgen zum Einsatz. Das Interieur wird durch Features wie individualisierte Sitze (vorn beheizbar) mit perforiertem GTX-Schriftzug in den Lehnen, rote Keder in den Sitzen, rote Biesen in den Armaturen und den Türverkleidungen sowie ein GTX-spezifisches Multifunktionslenkrad mit roten Ziernähten veredelt.
 
Den in zwei Varianten angebotenen heckgetriebenen ID.3 GTX differenziert sich über ein individualisiertes Exterieur-Design von allen anderen Modellen der Baureihe. Der GTX-spezifische Frontstoßfänger besitzt einen neuen eigenständigen schwarzen Lufteinlass im Rautendesign. Links und rechts wird der Stoßfänger durch neue Tagfahrlichtelemente begrenzt. Die schwarzen Elemente der Karosserie sind hochglänzend ausgeführt. Das gilt auch für die neu gestalteten Seitenschweller und den neuen unteren Bereich der mit einem Diffusor ausgestatteten Heckpartie. 
 
Zum GTX-spezifischen Innenraum zählen serienmäßige Top-Sportsitze (in Stoff und Kunstleder) sowie rote Ziernähte in den Sitzen und im Multifunktionslenkrad. Ebenfalls GTX-spezifisch ist die hochwertige Cockpit-Oberfläche. Der leistungsstärkere ID.3 GTX Performance ist darüber hinaus mit der adaptiven Fahrwerksregelung DCC ausgerüstet.
 
Weitere Informationen zum Volkswagen Fahrzeugprogramm unter www.volkswagen.de
 
red/volkswagen/04/2024
 

Medien

ID.3 GTX und ID.7 GTX Tourer - 2024
E-Mobil: Mercedes-AMG EQS 53 4MATIC+ zum Preis ab 152.546,10 Euro bestellbar

E-Mobil: Mercedes-AMG EQS 53 4MATIC+ zum Preis ab 152.546,10 Euro bestellbar

More details
E-Mobil: Vollelektrisches Luxus SUV Concept EQS von Mercedes-Maybach

E-Mobil: Vollelektrisches Luxus SUV Concept EQS von Mercedes-Maybach

More details
News: Exklusives Sondermodell Land Rover Defender 75th Limited Edition

News: Exklusives Sondermodell Land Rover Defender 75th Limited Edition

More details
News: Audi competition edition und edition plus Pakete für A4, A5, S4 und S5

News: Audi competition edition und edition plus Pakete für A4, A5, S4 und S5

More details

© motormobil.de | E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de