autosuche

E-Mobil: Weltpremiere des neuen Porsche Taycan Cross Turismo mit High-Tech-Fahrwerk

"Der Cross-Allrounder"

 
Die neue Modellvariante des Porsche Taycan feierte ihre virtuelle Weltpremiere im Hyperbowl-Studio auf dem Messegelände München. Das Studio verfügt über eine um 270 Grad gebogene, 40 Meter lange und 5,5 Meter hohe LED-Wand, was Kombination mit der LED-Decke eine 478 Quadratmeter große und 70 Millionen Pixel starke Bildschirm-Oberfläche ergibt.
 
Mit dem neuen Taycan Cross Turismo erweitert Porsche seine vollelektrische Sportwagen-Modellreihe um eine Variante mit mehr Platz im Fond und optional bis zu 30 mm mehr Bodenfreiheit. Dank seines neuen High-Tech-Fahrwerks mit Allrad-Antrieb und adaptiver Luftfederung eigente sich der Cross Turismo auch für Fahrten abseits befestigter Straßen. Das serienmäßige Fahrprogramm "Gravel Mode“ verbessert die Schlechtwege-Tauglichkeit. Zum Offroad-Design gehören Radlaufblenden, eigenständige Bug- und Heckunterteile sowie Seitenschweller. In Kombination mit dem Offroad Design-Paket hat der Cross Turismo spezielle Flaps an den Ecken der Stoßfänger vorne und hinten sowie an den Enden der Schweller. Diese sorgen nicht nur für ein markantes Äußeres, sondern schützen zugleich vor Steinschlag. 
 
Mit seiner, von den Porsche-Designern "Flyline“genannten, nach hinten abfallenden Dachlinie, lehnt sich der Taycan Cross Turismo eng an die 2018 auf dem Genfer Automobilsalon präsentierte Konzeptstudie Mission E Cross Turismo an. Im Innneraum profitieren die Passagiere im Fond von bis  zu 47 Millimeter mehr Kopffreiheit. Auch das Kofferraumvolum wächst auf über 1.200 Liter.
 
Die Antriebspalette ist die geleiche wie beim Sportlimousine Taycan, mit 800-Volt Elektroantrieb und 93,4 kWh Performance-Batterie Plus.
 
Einstiegsmodell ist der Taycan 4 Cross Turismo mit 280 kW (380 PS), Overboost-Leistung bei Launch Control 350 kW (476 PS), Beschleunigung 0-100 km/h in 5,1 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 220 km/h, und einer Reichweite von 389 – 456 km.
 
Danach folgt der Taycan 4S Cross Turismo mit 360 kW (490 PS), Overboost-Leistung bei Launch Control 420 kW (571 PS), Beschleunigung 0-100 km/h in 4,1 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 240 km/h, Reichweite 388 – 452 km.
 
Die beiden Topmodelle sind die Turbos, der Taycan Turbo Cross Turismo mit 460 kW (625 PS), Overboost-Leistung bei Launch Control 500 kW (680 PS), Beschleunigung 0-100 km/h in 3,3 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 250 km/h, Reichweite 395 – 452 km, soie der Taycan Turbo S Cross Turismo mit 460 kW (625 PS), Overboost-Leistung bei Launch Control 560 kW (761 PS), Beschleunigung 0-100 km/h in 2,9 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 250 km/h, und 388 – 419 km Reichweite (WLTP).
 
Speziell für den Taycan Cross Turismo hat Porsche einen Heckträger für bis zu drei Fahrräder und verschiedene Radtypen entwickelt. Die Heckklappe lässt sich auch mit beladenem Heckträger öffnen. Mit dem eBike Sport und dem eBike Cross präsentiert Porsche zeitgleich zwei hochwertige E-Bikes.
 
Der Taycan Cross Turismo kommt im Sommer zu Preisen ab 93.635 Euro auf den Markt. 
 
Weitere Informationen zum Porsche Fahrzeugprogramm unter www.porsche.de
 
red/porsche/03/2021
 

Medien

Weltpremiere Porsche Taycan Cross Turismo - 2021
Motorrad: Harley-Davidson Street Glide Special in limitierter Arctic Blast Lackierung

Motorrad: Harley-Davidson Street Glide Special in limitierter Arctic Blast Lackierung

More details
News: Skoda Topmodell Octavia RS iV erstmals mit Plug-in-Hybridantrieb

News: Skoda Topmodell Octavia RS iV erstmals mit Plug-in-Hybridantrieb

More details
News: Hyundai Kona N ist das erste SUV der sportlichen N Modellreihe

News: Hyundai Kona N ist das erste SUV der sportlichen N Modellreihe

More details
News: Toyota GR 86 tritt Nachfolge des Viersitzer-Coupés GT86 an

News: Toyota GR 86 tritt Nachfolge des Viersitzer-Coupés GT86 an

More details

© motormobil 2021 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de

© motormobil 2021 · E-Mail für Anfragen redaktion@motormobil.de