autosuche

Test: Dezent TD Leichtmetallrad mit SR3-Lackierung für den Wintereinsatz

"Auch im Winter perfekt gestylt"

 
Das Dezent TD Leichtmetallrad mit seinem zeitlos schönem 5-Speichen Design hat sich schon zu einem modernen Klassiker im Alcar Felgenprogramm entwickelt. Das geradlinig gezeichnete Rad mit dem "Knick in der Optik" verkörpert ein Design, das auch nach Jahren "up to date" bleibt. Ein umfangreiches Größenangebot in sieben Dimensionen von 6,0x14 bis 7,5x19 Zoll, sowie 4- und 5-Loch-Varianten, ermöglichen beim Dezent TD ein weites Anwendungsspektrum, vom Kompaktwagen bis hin zum Crossover oder leichten SUV Modell.
 
Alcar produziert seine Felgen im deutschen Neuenrade bei Iserlohn, im Sauerland. Dort hat das Unternehmen eine der modernsten Lackieranlage, die  nicht nur allen Standards und Umweltauflagen entspricht, sondern auch den höchsten OE-Standards der Fahrzeughersteller. 
 
In einer elfstufigen Vorbehandlungsanlage werden die Aluminiumfelgen blank gereinigt, passiviert (Erzeugung einer Schutzschicht auf einem metallischen Werkstoff) und danach in einem gesonderten Pulverkreislauf mit 100-prozentiger Rückgewinnung beschichtet. 
 
Neben der Qualität seiner Produkte steht für Alcar bei der Fertigung der Umweltschutz im Vordergrund. Sämtliche Arbeitsschritte werden chromfrei und in geschlossenen Kreisläufen mittels einer speziellen Abwasseranlage durchgeführt. 
 
Um höchste Qualität zu gewähren, durchlaufen die Räder bei der Fertigung unter anderem auch einen vollautomatischen Röntgenprozess. Zudem werden Dezent-Räder ständig auf Einhaltung der internen und externen (gesetzlichen) Vorgaben überprüft. 
 
SR3-Schicht-Lackierung 
 
Durch seine hochwertige SR3-Lackierung eignet sich das Dezent TD auch ideal für den Wintereinsatz. Der Name steht für "Salt Resistant“, während die Zahl auf das 3-Schicht-Verfahren verweist – Grundierungsschicht, Farbschicht, Deckschicht. Je höher die Qualität und die Schichtstärke der Beschichtung einer Alufelge ist, desto unempfindlicher ist sie gegen Splitt, Streusand, Streusalz und Feuchtigkeit allgemein. Viele Felgenhersteller haben für ihre Winterfelgen spezielle Klarlacke entwickelt, die einen optimalen Kompromiss aus Schichtstärke und Elastizität ermöglichen.
 
Bei Alcar kommen mit dem SR3-Verfahren drei Schichten zu Einsatz. Als Grundierung wird ein ultrafester Pulverlack in Schwarz oder Hellgrau elektrostatisch aufgebracht und dann bei 210 Grad über 45 Minuten festgebacken. Danach folgt als eigentlicher Farbträger ein moderner Nasslack, der weitere 40 Minuten Trockenzeit bei 180 Grad beansprucht. Im dritten Schritt erfolgt eine transparente Versiegelung mit einem hochwertigen Klarlack. 
 
Die innovative SR3-Lackierung gewährleistet dabei, dass die Felgen auch nach vielen Jahren noch top aussehen. Zwar rostet selbst blankes Aluminium nicht im klassischen Sinne wie Eisen oder Stahl, durch Oxidationsprozesse bildet sich jedoch sehr schnell eine unattraktiv graue Schicht. 
 
Um sicherzustellen, dass die SR3-Qualitätsstandards nachher auch bei jedem Rad erreicht werden, erfolgt bei jedem einzelnen hinterher eine visuelle Kontrolle und Schichtstärkenmessung.
 
Wie gut die Leichtmetallräder mit SR3-Lackierung geschützt sind, zeigen Salzsprühnebeltests mit eingeritzter Oberfläche nach CASS-Standard und die Tatsache, dass alle Lacke zusätzlich im Voraus von externen, unabhängigen Labors nach der ECE-R124 Regelung auf ihre Korrosionsbeständigkeit geprüft wurden. Bei dem Test werden die Felgen 300 Stunden lang Steinschlag, Salz, Essigsäure und Kupferchlorid ausgesetzt. Beste Voraussetzungen, um mit dem Dezent TD sorglos durch den Winter zu kommen.
 
Im aktuellen Test haben wir einen Nissan Qashqai J11 mit dem Dezent TD in Brilliantsilber, in der Größe 7,5x19 Zoll ET38 und Nokian Winterreifen WR4 in der Dimension 225/45 R19 bestückt (ausführlicher Winterreifentest Nokian WR4 ebenfalls bei motormobil.de).
 
Da der Nissan Qashqai auch ab Werk mit dieser Reifengröße ausgestattet wird, passt das Dezent TD Rad in 7,5x19 Zoll und einer ET40 ohne zusätzliche Arbeiten auf den Kompakt-SUV, und verfügt über eine ABE. Die Fahrt zum TÜV und der Eintrag in die Fahrzeugpapiere entfällt deshalb. Das spart Zeit und Geld.
 
Reifendrucksensoren Alcar by Schrader
 
Alcar liefert zudem auch die passenden Sensoren (RDKS) für  die Felgen, die für das Reifendruckkontrollsystem des Qashqais benötigt werden. Der Felgenhersteller arbeitet hier mit dem weltgrößten Sensoren Produzenten Schrader zusammen. Die "Alcar by Schrader" Multiprotokollsensoren sind speziell auf das jeweilige Fahrzeug eingestellt und müssen nicht extra konfiguriert bzw. programmiert werden. Der Sensor fängt an zu senden, sobald er in eine Rotation bzw. Drehbewegung versetzt wird. Optional kann der Plug&Drive Sensor aber auch als Klon vom jeweiligen OE-Sensor erstellt werden. 
 
Seit Anfang 2012 werden bei Alcar werden alle Räder für die Aufnahme der notwendigen Funksensoren (direktes RDKS) vorbereitet.
 
Neben den Radsensoren bietet Alcar natürlich auch passende Radbolzen zum jeweiligen Fahrzeugmodell an. Und damit die Räder nicht ungewollt den Besitzer wechseln gibt es natürlich auch Diebstahlsicherungen
 
Dezent TD auf dem Nissan Qashqai
 
Das sportliche elegante 5-Speichendesign der Dezent TD scheint wie gemacht für den Nissan Qashqai. Die bis in den Felgenrand verlaufenden, leicht abgeknickten Speichen, lassen das 19 Zoll Rad noch größer auf dem SUV erscheinen. Seine Brilliantsilber Lackierung harmoniert besonders gut mit dem Graumetallic und den Chromleisten des Qashqais.
 
Im Test bei winterlichen Bedingungen bewährt sich das Dezent TD durch seine hochwertige SR3-Lackierung, die es wirkungsvoll vor Witterungseinflüssen wie Eis und Schnee, sowie Streusalz oder Splitt schützt. Es lässt sich zudem leicht Reinigen. Meist reicht schon eine Fahrt durch die Waschanlage, um seine Brilliantsilber Lackierung wieder erstrahlen zu lassen.
 
 
Fazit: "Ein hochwertiges Alurad mit zeitlos schönem Design, das auf jedem Fahrzeug, nicht nur im Winter, eine gute Figur macht. Mit seiner SR3-Lackierung bietet es beste Voraussetzungen für eine lange Lebensdauer. Praktisch, dass Alcar auch gleich die passenden RDKS dafür anbietet."
 
Bewertung: "sehr empfehlenswert"

 
Im Test: Alcar Dezent TD in 7,5x19 Zoll mit Winterbereifung Nokian WR4 225/45 R19 Testwagen: Nissan Qashqai J11
 
Technisch Daten: Alcar Dezent TD
• Aluminiumrad
• einteilig
• Größe 7,5x19 Zoll
• Einpresstiefe (ET) 38 
• 5-Loch-Anbindung
• Gewicht ca. 12 kg 
• Farbe Brilliantsilber
• RDKS Alcar by Schrader
• ABE (je nach Fahrzeugmodell)

Größen: 6,0x14; 6,0x15; 6,5x15; 6,5x 16; 7,0x16; 7,5x16; 7,0x17; 7,5x17; 7,5x18 Zoll
Farben: Dark, Graphite
 
Weitere Informationen zum Alcar Felgenprogramm unter: www.alcar.de
 
red/alcar/10/2018
 
United Kingdom gambling site click here