autosuche

E-Mobil: VW ID. SPACE VIZZION gibt Ausblick auf zukünftigen elektrischen Gran Turismo

"Völlig neues Fahrzeugsegment"

 
Volkswagen stellt mit dem ID. SPACE VIZZION die siebte Studie der ID. Familie vor. Das rein elektrisch angetriebene Gran Turismo Modell folgt damit dem ID.1, ID. CROZZ1, ID. BUZZ1, ID. VIZZION1, ID. BUGGY1 und ID. ROOMZZ1.
 
Das Design des Shocars verbindet die aerodynamischen Eigenschaften eines Gran Turismo mit den großzügigen Raumverhältnissen eines SUV – und definiert so ein völlig neues Fahrzeugsegment. Besonders prägnant ist die Frontpartie mit neuartigen Durchströmungsöffnungen, die einen cW-Wert von 0,24 ermöglichen. Elektrofahrzeuge brauchen keinen Kühler und keinen großen Raum für den Motor. Die Designer und Konstrukteure des ID. SPACE VIZZION nutzten diesen Freiraum unter anderem dazu, die Aerodynamik zu perfektionieren und damit die Reichweite zu erhöhen. In die markant gestaltete Frontpartie wurden Durchströmungsöffnungen integriert. Der Fahrtwind strömt dabei einerseits durch eine Querspange zwischen den Scheinwerfern über die extrem tief angeordnete Motorhaube gezielt nach hinten. Ebenfalls durchströmt wird in den Außenbereichen der vordere Stoßfänger; auch hier wird die Luft gezielt nach hinten geleitet. 
 
Die Studie basiert auf dem Modularen E-Antriebs-Baukasten (MEB) von Volkswagen. Die 82-kWh-Brutto-Batterie-Kapazität soll eine Distanzen von bis zu 590 Kilometern (WLTP) ermöglichen. Dank einer Systemleistung (4MOTION) von bis zu 250 kW beschleunigt der ID. SPACE VIZZION in 5,4 Sekunden auf 100 km/h.
 
Beim Interieur kommen Materialien aus nachhaltigen Rohstoffen zum Einsatz, wie zum Beispiel dem neuen „AppleSkin“, ein Kunstleder mit einem Anteil von Reststoffen aus der Apfelsaftproduktion. Chrom wird durch einen Lack in Chromoptik ersetzt. 
 
Beim komplett digitalisierten Cockpit konzentrieren sich alle für das Fahren relevanten Informationen primär in einem AR-Head-up-Display (AR: Augmented Reality). Statt des klassischen Cockpits gibt es nur noch ein Mini-Display mit fahrrelevanten Basisinformationen. Alle Info-, Entertainment-, Komfort- und Online-Funktionen sowie die Fahrzeugeinstellungen werden darüber hinaus in einem optisch freischwebenden 15,6-Zoll-Touchscreen gebündelt. Weitere wichtige Informationen nimmt der Fahrer automatisch und intuitiv über das „ID. Light“ auf – eine interaktive Lichtleiste zwischen den A-Säulen.
 
Die Serienversion des VW ID. SPACE VIZZION soll Ende 2021 in Europa und Nordamerika auf den Markt kommen.
 
Weitere Informationen zum Volkswagen fahrzeugprogramm unter www.volkswagen.de
 
red/volkswagen/11/2019
 

Medien

VW ID. SPACE VIZZION 2019
United Kingdom gambling site click here